16.05.2018

Die Bank — Ihr Partner oder Gegner ?

Viele Handwerker agieren noch heute wie ihre Vorgänger – Misstrauen gegenüber der Bank, Unterlagen und Infos nur nach mehrmaliger Aufforderung…und dann nur scheibchenweise. Stellen Sie sich mal kurz vor, Ihre Kunden würden sich so verhalten bei der Zusammenarbeit mit Ihnen. Würden Sie solchen Kunden trauen, würden Sie gerne für diese arbeiten?

Nur 1-2 Handwerker von 100 befolgen die nachfolgenden Tipps, welche Sie garantiert sehr positiv ins Gedächtnis Ihres Bankers bringen:

  1. Jahresplanung des Folgejahres schriftlich bei der Bank vorlegen – im November des laufenden Jahres
  2. Die Planung und Ihre Zukunftspläne in einem persönlichen Gespräch dem Banker erläutern
  3. 1 x pro Quartal alle Abweichungen in einem schriftlichen Bericht erläutern – Vertrauensarbeit pur!
  4. Nutzen Sie die Hinweise Ihrer Bank als kostenlose Unternehmensberatung
  5. Die Grundregeln Schriftlichkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit immer einhalten

Es ist es immer wertvoll, bei der Bank Vertrauen aufzubauen. Es zahlt sich immer aus. Investieren Sie in Ihren wichtigsten Geschäftspartner diese 1 Stunde pro Quartal. Mehr ist es nicht. Starten Sie noch heute!

Auch das Rating ist ein wichtiger Wert für Ihre Überlegungen – die Bank ist an einem schlechten Rating nicht interessiert. Sprechen Sie mit der Bank – was Sie tun können für ein besseres Rating im kommenden Jahr.

Bei der Planungserstellung, dem Soll-Ist-Vergleich und der Liquiditätsplanung hilft Ihnen –wie schon vielen Kollegen- der BWA-Chefplaner-plus. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie an diesem wertvollen Instrument interessiert sind:

Uwe Duchardt : telefonisches Coaching oder seine beliebten BWL-Seminare und ERFA-Gruppen-Begleitung

Uwe Duchardt: Tel.: 08372-980363 oder Mail: ud@asag-gmbh.de Homepage: www.as-ag.info

Zurück

©2018 werbeland®-Partner